Landtagswahl 2022

Am 09. Oktober 2022 wird ein neuer Landtag in Niedersachsen gewählt.

Im Folgenden lernt ihr unsere Landtagskandidatinnen kennen und warum es wichtig ist ihnen und den Grünen Eure Stimme zu geben.

Nadja Weippert
Buchholz in der Nordheide und die Samtgemeinden Hollenstedt, Jesteburg und Tostedt.

Angela Sanchez
Neu-Wulmstorf, Rosengarten, Seevetal

Dr. Kathleen Schwerdtner Mañez
Winsen (Luhe), die Gemeinde Stelle, die Samtgemeinden Elbmarsch, Hanstedt, Salzhausen

Wahlprogramm Grüne Niedersachsen 2022

„Niedersachsen endlich besser machen“

Liebe Wählerinnen und Wähler,

wir leben in einer Zeit voller Herausforderungen:
Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine sorgt für Unsicherheit, Energiekrise und steigende Preise. Die gesundheitlichen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Folgen der Corona- Pandemie sind noch lange nicht bewältigt. Die Folgen der Klimakrise sind mit Extremwetter, Waldsterben und Trockenheit deutlich sichtbar und spürbar. Das Artensterben bedroht unsere Lebensgrundlagen. Bezahlbarer Wohnraum schwindet, der soziale Zusammenhalt ist bedroht. Die Digitalisierung durchdringt fast alle Lebensbereiche und aufgrund des demographischen Wandels fehlen zunehmend Fachkräfte.

Kurz gesagt: Vieles in Niedersachsen verändert sich gerade rasant.

Gerade jetzt kommt es vor allem auf eine Politik des entschlossenen Handelns an.
Wir brauchen eine Landesregierung, die die Herausforderungen annimmt und die Krisen bewältigt. Eine Landesregierung, die offen und ehrlich agiert, nichts beschönigt und Probleme angeht, bevor es zu spät ist.

Wir GRÜNEN sind bereit, Verantwortung für Niedersachsen zu übernehmen und unser Land entschlossen und mit neuem Schwung durch diese neue Zeit voller Herausforderungen zu führen.

Also lasst uns anpacken und endlich machen. Denn Niedersachsen kann mehr.
Zeigen wir gemeinsam, was unser Land kann. Gestalten wir die Politik endlich zukunftsfähig und erhalten so, was Niedersachsen ausmacht und den Menschen am Herzen liegt.

Deshalb am 9. Oktober mit beiden Stimmen GRÜN wählen! Niedersachsen kann mehr

Wir wollen Niedersachsen stark machen für eine Zukunft, in der auch unsere Kinder und deren Kinder gut, frei und sicher leben können: mit sauberer Energieversorgung und gesunder Natur, zukunftsfähiger Wirtschaft und Landwirtschaft, nachhaltiger und flexibler Mobilität, mit Zusammenhalt in einer offenen Gesellschaft und besseren Chancen, mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe in unserem vielfältigen Land – egal ob in Städten oder ländlichen Gemeinden.

Unabhängige und sichere Energieversorgung

Wir wollen die erneuerbaren Energien massiv ausbauen und unabhängig von Öl, Kohle, Gas und Diktatoren werden. Unser Ziel ist, Niedersachsen bis 2035 klimaneutral aufzustellen. Dazu werden wir die Windenergiefläche an Land verdoppeln und die Potenziale auf See nutzen. Auf jedes geeignete Dach soll eine Solaranlage, damit der Strom dort produziert wird, wo er gebraucht wird.

Wirtschaften for Future

Wir investieren in den Umbau unserer Wirtschaft und unterstützen insbesondere kleine und mittelständige Unternehmen dabei, klimaneutral zu wirtschaften. Außerdem stärken wir die industrielle Fertigung von Solarzellen, Windrädern und Elektromotoren in Niedersachsen. Zusätzlich starten wir eine Fachkräfteoffensive, vor allem im Handwerk und in Bildungs- und Gesundheitsberufen und fördern die duale Berufsausbildung.

Familien stärken – Bildung neu denken

Wir stellen Kinder und Familien in den Mittelpunkt unserer Politik .
Deshalb werden wir in den Kindertageseinrichtungen die Qualität und Verlässlichkeit der frühkindlichen Bildung durch die Einstellung einer dritten Kraft verbessern.

Wir wollen eine Schule, die vom Kind aus denkt und Kindern in ihrer Unterschiedlichkeit gerecht werden kann. Dafür werden wir Schulen besser ausstatten und Lehrkräften und Schulen mehr Freiräume für innovative pädagogische Konzepte geben.
Wir unterstützen die berufsbildenden Schulen und erleichtern Bildungsübergänge, sowie Möglichkeiten für lebenslanges Lernen.

Wohnen darf kein Luxus sein

Gutes Wohnen ist für uns ein Grundrecht. Deshalb schaffen wir mit einer Landesgesellschaft für Wohnen und Klima 100.000 neue Sozialwohnungen.
Zudem wollen wir die energetische Sanierung des Gebäudebestands und den Austausch von fossilen Heizungen gegen erneuerbare Wärme vorantreiben, ohne dass die Warmmieten dadurch steigen.

Ein Nahverkehr, der alle abholt

Damit alle bezahlbar in Niedersachsen mobil sein können, werden wir den öffentlichen Nahverkehr massiv ausbauen. Hierfür werden wir stillgelegte Bahnstrecken reaktivieren und verfolgen das Ziel einer Mobilitätsgarantie.

Mit einem Klimaticket, das für den gesamten Nahverkehr in Niedersachsen auf Straße und Schiene einheitlich gilt, machen wir Mobilität klimafreundlich, sicher und sozial gerecht.

Eine Heimat für alle.

Niedersachsen ist ein vielfältiges und solidarisches Land. Wir wollen es zu einem sicheren Hafen für Menschen machen, die vor Not, Gewalt, Krieg und Vertreibung zu uns fliehen. Wir stellen uns Angriffen auf unsere Demokratie, Freiheit und offene Gesellschaft entgegen. Auch Kriminalität aufgrund von Hass, Hetze und Menschenfeindlichkeit werden wir wirksam bekämpfen und die politische Bildung für unsere Demokratie stärken.

Natur schützen und Landwirtschaft zukunftsfest gestalten

Unsere vielfältige Natur und unsere Tier- und Pflanzenarten werden wir endlich wirksam schützen, indem wir die beschlossenen Ziele und Maßnahmen aus dem Volksbegehren Artenvielfalt auch tatsächlich umsetzen.

Denn intakte Wälder und Moore sind wichtig fürs Klima und die Artenvielfalt. Deshalb fördern wir den ökologischen Waldumbau zu mehr Klimaschutz. Moorböden müssen wieder vernässt werden – unabhängig, ob sie künftig als Flächen für den Naturschutz oder die Landwirtschaft genutzt werden.

Wir wollen eine natur- und tiergerechte Landwirtschaft mit guten Einkommen für die Landwirt*innen vorantreiben und die Massentierhaltung beenden.
Dazu werden wir regionale Märkte mit kurzen Wegen fördern und so die Wertschöpfung in ländlichen Räumen verbessern. Damit die Landwirtschaft in Niedersachsen Zukunft hat, machen wir nachhaltiges Wirtschaften schrittweise zum Standard und verdreifachen die Ökolandbaufläche bis 2030.