Artenschutz.Jetzt

Unterschriften sammeln im Wildpark

In den letzten Wochen haben wir erfolgreich zusammen mit dem NABU und der Fridays for Future-Bewegung Unterschriften für das Volksbegehren gesammelt. Hierbei entstand die Idee die Sammlung im Wildpark Lüneburger Heide fortzuführen. Hierfür haben wir jetzt die Genehmigung erhalten.

Das Orga-Team von Jürgen Hülskämper (NABU) und Angela Sanchez (GRÜNE) wirbt für Unterstützung der Aktion. Sollte der Eine oder die Andere Zeit haben, bitten wir um direkte Kontakt aufnahme oder meldet euch bei uns über Kontakt.

Wir haben kurzfristig die Zusage vom Wildpark Lüneburger Heide erhalten dort unsere Unterschriftenaktion durchzuführen. Glücklicherweise hat man uns erlaubt im Inneren des Parks die Unterschriften zu sammeln. Der Vorteil besteht darin dass die Besucher den Kassenbereich bereits passiert haben, also bereits im Park sind und ggf. Zeit für eine Unterschrift haben.
Jörg der die Anfrage gestartet hat ist diese Woche verhindert, deshalb von mir diese E-Mail. Die Geschäftsleitung des Wildparks möchte jetzt wissen wann wir sammeln und die Anzahl der Personen von uns.

Wir haben die Freigabe erhalten für den 17.+18.10. sowie am 24.+25.10.
Die Öffnungszeiten des Parks: jeweils von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Die meisten Besucher werden sicher zeitig den Park betreten und es sind Tagesgäste.

Mein Vorschlag deshalb: Wir sammeln morgens von 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Wenn wir mit 4 Aktiven das machen müsste es zu schaffen sein. Wir sollten uns aber ablösen, d.h. 2 Teams pro Tag. Wenn ggf. nicht genügend Helfer zusammen kommen können wir aber auch den Einsatz verlängern, d.h. der eine oder andere von Euch macht Überstunden.

Grüne in Jesteburg sammeln Unterschriften

„Wir appellieren an die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Jesteburg mit ihren Unterschriften das Volksbegehren zu unterstützen“, betont Elisabeth Meinhold-Engbers, Kreistagsmitglied der Grünen.

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/jesteburg/c-panorama/gruene-in-jesteburg-sammeln-unterschriften_a181046

Meinhold-Engbers erklärt ferner: „Es muss gelingen, die Große Koalition in Niedersachsen zu überzeugen, den Gesetzesentwurf des Volksbegehrens zu übernehmen.“
„Mir bringt das Sammeln von Unterschriften immer mehr Spaß. Durch die Gespräche konnte ich viele engagierte Menschen kennen lernen“, erklärt Petra Finnern, Imkerin aus Jesteburg,

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel