Corona Krise: Statement zur Kinderarmut

Das Thema Kinderarmut ist in der Corona – Krise noch aktueller und wichtiger als sonst. Nicht nur für die regionale Wirtschaft brauchen wir ein Sofortprogramm, sondern auch für Kinder und Jugendliche, deren Armut jetzt noch größer geworden ist und die unter den Folgen der Coronakrise noch mehr von sozialer und kultureller Teilhabe ausgeschlossenen sind.

Wir möchte Dir deshalb die Zusammenfassung von Marco Becker aus NRW und die  Statements von Gerda Holtz (Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.) und Dr. Antje Richter-Kornweitz (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.) mit den Auf den Weg geben.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel