Einladung zum Onlineseminar: Sozial und ökologisch aus der Corona-Krise

Geht das? Wenn ja, wie? am 07. Juli um 19 Uhr

Wo: Videokonferenz (Anmeldung über sven-christian.kindler.wk01@bundestag.de bis 06. Juli, Teilnahme-Link wird zugeschickt)



Die Corona-Pandemie hat massive Auswirkungen auf die Wirtschaft und Staatsfinanzen. Nahezu alle Staaten mussten zu Recht auf die gefährliche Ausbreitung des Virus mit starken Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens reagieren. Die Folge davon ist ein sehr tiefer Einbruch der Weltwirtschaft und mit deutlich sinkenden Steuereinnahmen.

Dem gegenüber stehen notwendige Mehrausgaben für die Stabilisierung der Wirtschaft, des Gesundheitssystems und zum Abfedern der durch die Pandemie sich verschärfenden sozialen Spaltung.

Niemand kann seriös abschätzen wie lange und schwer diese Krise noch wird. Wir müssen jetzt alles tun, was notwendig ist, um die Wirtschaft zu stabilisieren und zukunftsfest umzubauen. Denn die Kosten des Nichthandels wären sehr viel höher – ökonomisch, in Form von Pleitewellen, Massenarbeitslosigkeit und immer stärker sinkenden Steuereinnahmen. Sozial, in Form von massiver Spaltung und Armut. Und ökologisch, in Form einer eskalierenden Klimakrise. Eine solche Abwärtsspirale gilt es zu verhindern.

Der Klimaschutz darf dabei nicht auf der Strecke bleiben. Plötzlich haben wir nicht mehr nur eine Krise, die Klimakrise zu bekämpfen, sondern gleich zwei. Und während die Corona-Krise zeigt, dass viel möglich ist, wenn der politische Wille vorhanden ist, kommen wir in der Bekämpfung der Klimakrise immer noch nicht weiter. Auch die soziale Ungleichheit verschärft sich in der Krise.

Doch wir brauchen jedoch gerade jetzt wirksame und weitreichende Maßnahmen, um den Klimaschutz und die sozial-ökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben.

Julia Verlinden und Sven-Christian Kindler wollen mit Euch darüber diskutieren. In einer Videokonferenz wollen sie den grünen Zukunftspakt diskutieren, das Konjunkturprogramm der Bundesregierung unter die Lupe nehmen und zusammen mit Annika Rittman von Fridays For Future die Folgen für den Klimaschutz erörtern.

Bringt euch gerne Kaffee, Tee oder Limo mit vor den Bildschirm. Auch eure Kinder sind wie immer herzlich willkommen dabei zu sein und sich zu beteiligen.

Bleibt gesund, seid solidarisch und passt gut aufeinander auf.

Julia & Sven

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel